worldbeatbremen e.v.
worldbeatbremen e.v.

Brazilectro                                2003.11.15

globalista  -  worldmusic meets clubculture,  part II
The Future Sound Of Sao Paulo
- lobal beats on 3 dancefloors -

 

Bürgerhaus Weserterrassen, Bremen, Osterdeich 70b
Sa. 15.11.2003   
doors: 21:00 h
Eintritt: 7,00 €,  erm. 5,00 €
International  Guests  Welcome


DJ`s:
Marc A. Figge (Mo´Horizons)
DJ Soulsurfer (audiopharm)
Gisele Ferreira (Sao Paulo)
Juergen Schmitz (FHE)
A.J. Tha Silva (London)
Sabrina Sahm (team orange.net)
ralph ”von” richthoven (FHE)

 

Brazilian Arts
Visuals
Fingerfood
Information
Deco- & Lightart

Brazilectro
- The Future Sound Of Sao Paulo -

Nach dem überwältigenden Erfolg der Auftaktveranstaltung (Bollywood) im August mit über 1.000 Besuchern stehen im November jetzt brasilianische  Rhythmen im Vordergrund.

 

Die DJ´s und Macher der stilprägenden deutschen Musiksampler-Reihe ”Brazilectro*1” stellen ihren kürzlich veröffentlichten Sampler ”Brazilectro Vol. 5” vor.

 

Mainfloor :……Brazilectro Vol. 05  DJ-Tour……….
Ab 21 Uhr wird die brasilianische Djane Gisele Ferreira den grossen Saal mit Samba-Reggae, Pagode und Forró einheizen. Als Special steht ab Mitternacht Top-DJ Soulsurfer (audiopharm) an den Turntables. Live begleitet wird er vom Multiinstrumentalisten Marc Amadeus Figge2 (Mo'Horizons Band / audiopharm). Ausschliesslich brasilianische Musik, wie Bossa Nova, Samba-House, Brazilectro und  Brazilian Drum ´n Bass, wird bei dem 4-Stunden-Set des eingespielten Duo´s DJ Soulsurfer (Resident-DJ  im  GIG, Hannover) und  Marc A. Figge (Percussion, Saxophon, Vocals) zu hören sein.

 

Floor 2 :……worldmusic at it´s best……..
DJ Juergen Schmitz (Funkhaus Europa) legt in seinem Programm populäre Weltmusik-Trends auf, darunter Songs von Manu Chao, Bob Marley, Cesaria Evora und Khaled. Juergen Schmitz steht für das Konzept, das die Radiosendung “Mondo Cannibale” von Funkhaus Europa in den letzten vier Jahren so bekannt gemacht hat. Unterstützt wird er vom indischen DJ Altaf Jamadar (world.beat.bremen).

 

Club : …… global club beats……….
An den Plattentellern auf dem Club-Floor bringen dj.ralph.”von”.richthoven (Funkhaus Europa) und Djane Sabrina (team-orange.net) die Partygänger mit der elektronischen Variante der worldmusic zum grooven. Im Klartext: Latin-House, Oriental-House, Asian Underground, Brazilian Drum `n Bass, Afrotronic usw. Im Club geht´s dann auch noch weiter, wenn um 4:00 Uhr morgens die beiden anderen Floors schließen.

Die Teams & Areas
Eigens für diesen Abend haben sich wieder Dutzende von Freiwilligen, darunter viele MigrantInnen und StudentInnen, zusammengefunden, die diesen “Französischen Abend” zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen . Mit rund 10 verschiedenen Teams wird der Abend 2 Monate lang vorbereitet – denn diese interkulturerelle Kommunikation ist dem Verein World.Beat.Bremen besonders wichtig! Im Lounge-Bereich werden vom Video-Team V.I.P. eine Auswahl frankophoner Filme der letzten Jahre zu einer Live-Collage zusammengeführt. Die Deko-Profis “Die Lichtfänger” (Manja & Fermin) bauen mal wieder das gesamte Bürgerhaus um und das von Rolan & Daggi angeleitete Freiwilligen-Team entwickelt die Dekoration für das “French-Café”. In der Info-Area stehen die Kooperationspartner Tisch an Tisch und vermitteln Wissenswertes über diverse Aspekte französischer Kultur. Eine zusätzliche Weinbar wird installiert, und über die Frage der passenden Käsesorte sind heftigste Diskussionen im Organisationsteam vorhersehbar.

Visuals

Impressionen aus so mit der größten Stadt Südamerikas (Sao Paulo) werden mit brasilianischer Unterstützung auf Videoscreens vom Künstler BNC visualisiert. Auf Grossbild-Leinwänden kann diese Live-Videoperformance auch auf dem Mainfloor vom Publikum verfolgt werden.

 

Infos
In der Info-Area werden verschiedenste Kulturaspekte Brasiliens dargestellt. Ausserdem Videopräsentationen von Samba- und Capoeira-Gruppen aus Bremen. Infostände diverser Kooperationspartner, darunter das “Bremer Informationszentrum für Menschenrechte”, “Fair Trade-Contigo” sowie die Buchhandlung “Andere Seiten” mit Literatur und Musik CDs, geben Einblicke in die Vielfalt des südamerikanischen Landes.  Musikinstrumente und Kunst aus Brasilien runden die Veranstaltung ab. Neben der Info-Area befindet sich der Café-Bereich zum Kommunikation.


Zum Ausruhen wird die Chill-Out-Lounge wieder im Café-Bereich des BGH eingerichtet.


Das multikulturelle Küchenteam bereitet brasilianische Fingerfood-Spezialitäten für die Gäste vor.


Unter der Anleitung der Deko-Künstler Manja & Fermin gestaltet ein eigens für die Brazilectro-Party zusammengetroffenes, multikulturelles, 15-köpfiges Team eine fantasie- und stimmungsvolle Dekoration, bzw. Lichtinstallation für das ganze Haus.

 

In Bremen lebende BrasilianerInnen gestalten diesen Event gemeinsam mit vielen anderen ehrenamtlichen Helfern unterschiedlichster Nationalitäten; dabei werden sie vom Verein world.beat.bremen unterstützt.

Unterstützung

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Senator für Kultur; Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales; der Ausländerbeauftragten des Landes Bremen; Universität Bremen; Hochschule Bremen; Goethe-Institut Internationes; Brazilian Embassy Berlin; Bremer Marketing GmbH;  Bremer Magazin; Buchhandlung “Andere Seiten”; Travel Overland; BIZ - Bremer Informationszentrum für Menschenrechte; Chave Lusófona - Circulo Cultural Dos Paises Lusófones Em Bremen; GAK - Gesellschaft für Aktuelle Kunst; EMB - Europäisches Mediatoren- und Beraterinstitut; Fair Trade-Contigo; Roland-Preuss.net; Audiopharm-SPV, Tanzgruppe Allegria; Trama Records, Kühl-Beschallung; Eurodruck; Sabar Roots-Percussion.

--------------------

 

1  Die Stilart Brasilectro ist Ende der 90.er Jahre in Sao Paulo von jungen brasilianischen Musikern entwickelt worden, die auf populäre Elemente zeitgenössischer elektronischer Musik (z.B. Trip Hop, Drum ´n Bass, House usw) adäquat reagieren wollten. Sie fusionierten Bossa Nova mit Electronik.
Die bekanntesten Künstler sind z.B. Max De Castro, Suba, Fernanda Porto, Bebel Gilberto, Chico Science, DJ Patife & Lenine. In Brasilien interessierte sich am Anfang, außer ein paar Musikern, niemand dafür; denn Brasiliens Jugend hört Rock & Reggae. Die Musikszene in Europa, Japan und den USA greift diese Entwicklung aber begeistert auf. Dutzende renommierter Formationen, wie Smoke City (UK), Thievery Corporation (USA), Nicola Conte (ITA), Buscemi (BEL), Zuco 103 (NL), Boozoo Bayou (D) und Mo´Horizons (D)  produzieren gleich Hunderte sogenannter ”Brazilectro”-tracks. Der grosse Erfolg im Ausland läßt Brasilien die Musikszene von Sao Paulo inzwischen mit andern Augen sehen. Selbst brasilianische Alt-Stars, wie Jorge Ben, Daniela Mercury, Marcos Valle beauftragen jetzt DJ-Teams wie Bossacucanova damit einige Titel -auf ihren neusten CD´s- im Brazilectro-Stil abzumischen.

-----------------------

2    Marc A. Figge (keyb, flute, perc, sax) musizierte mit Leuten wie Cunnie Williams, Randy Crawford und immer wieder  mit Mo’Horizons; hier ist er nicht nur Teil der Band, sondern gleich der musikalische Arrangeur des Ganzen. Von Mo´Horizons gibt es Titel auf inzwischen weltweit mehr als 250 (!) Samplern.  Das dritte Album “…and the new bohemian freedom”  ist im Oktober 2003 veröffentlicht worden.

Hier finden Sie uns

info  (at)  worldbeatbremen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© worldbeatbremen