worldbeatbremen e.v.
worldbeatbremen e.v.

Barcelona Night                      2007.04.21

mestizo-rock, salsa-muffin, latin-ska, flamenco-hiphop

 

- global beats in 3 dancefloors -

sa. 21.04.2007

doors: 21:00 h

buergerhaus weserterrassen, bremen, osterdeich 70b

entry fee: 8,00 €,  /  6,00 €

international guests welcome !

------------------------------------------

main floor: barcelona night:

dj pablo cuesta (latino urbano)

dj jose-manuel rodriguez (hamburg)

------------------------------------------

side floor: worldmusic at its best:

djane filo (warsawa)

dj juergen schmitz (radio bremen)

------------------------------------------

club floor: global electronica:

dj ralph "von" richthoven (funkhaus europa)

dj alexander (barrio populaire soundsystem)

dj der lächelnde schamane (berlin)

Barcelona´s Musikscene hat einen rasanten Aufstieg hinter sich. Noch vor wenigen Jahren stand der Name der Stadt Barcelona fast ausschliesslich für Architektur und Theater.... und natürlich ein wenig für Fussball.

Das Multikulti-Stadtviertel Raval hat in den letzten Jahren gleich dutzendweise junge, frische Bands nach vorne gespült. Schon zu Francos Zeiten konnte man hier Musik hören, die woanders im Land der Zensur zum Opfer gefallen ist.

Die alte Hafenstadt ist mit den Gewinnen aus den Kolonien so prächtig geworden, aber der Glanz von gestern half wenig bei der Bewältigung der Probleme, die die Globalisierung mit sich gebracht hat. Die Stadt hat einen mutigen Weg beschritten, aber die Früchte der Anstrengungen sind unübersehbar. Barcelona ist im 21. Jahrhundert wieder eine der einflußreichsten Metropolen am Mittelmeer. Und seit ein paar Jahren ist Barcelona auch im Bereich Musik stilprägend. Es ist insbesondere die Musik der ausländischen Jugendlichen und ethnischen Minoritäten, die die Szene so umwälzend bereichert hat: Rai aus Algerien, Latin-Ska aus Mexico, Merenque aus Kolumbien, Afro-Salsa aus dem Senegal, Punk aus dem Baskenland und Flamenco-HipHop von jungen Sinti & Roma.

Hierzulande haben Musiker wie Manu Chao, Sergent Garcia, Wagner Pa, Ojos De Brujo und Jarabe De Palo die Stadt Barcelona wieder auf die musikalische Landkarte gehoben. Seitdem touren Dutzende von Livebands quer durch Europa, alle mit dem Stempel dieser Stadt auf ihrem Plakat und haben mit ihrer mitreissenden Musik einen regelrechten Boom ausgelöst. Wer hätte gedacht, daß eine bereits fast ausgestorbene Musikstilart wie der gute, alte Ska plötzlich wieder hip ist ?

In Bremen stehen zwei Djs auf dem Mainfloor, die in Nordeutschland jeder kennt, der sich für Latin Music interessiert: A) Pablo Cuesta, der Tanzlehrer stammt aus Madrid, aber seine grpße Liebe ist Barcelona (gleich nach Bremen) und B) Jose-Manuel Rodriguez, der Radiomacher aus Buenos Aires, der seit Jahren aus Hamburger Latino-Szene nicht mehr wegzudenken ist, u. a. auch weil er bei fast jeder „After-Concert-Party“ an den Reglern steht... und nach Hamburg verirren sich viele Latino-Kapellen.

Auf dem Dancefloor von Funkhaus Europa arbeiten der  wbb-Resident-DJ Jürgen Schmitz (Radio Bremen) und die in Bremen inzwischen recht bekannte Djane Filo, die normalerweise bei Osteuropa- & Balkan-Parties auflegt. Auf dieser Tanzfläche sind die mitreissenden Weltmusik-Hits zu hören, die den Sound des Radioprogramms von Funkhaus Europa prägen.

Ach ja... und dann gibt es ja auch noch den "Club-Floor" im Keller, da wird „Global Electronica“ serviert. Eine exquisite Kombination aus coolen house-tracks und angesagten worldmusic-styles. Der Sound ist ziemlich einmalig: im Umkreis von 300 km gibt es schlicht keine Alternative zu diesem vierteljährlichen club-event. Bremer Szene-DJs lieben diesen Floor, weil sie hier endlich so viel heftigen Latin-, Afro-, Oriental-, und French-House brettern dürfen, wie sonst nirgendwo. Im Club arbeiten diesmal DJ.ralph.von.richthoven (Funkhaus Europa/Musikredaktion), DJ Der Lächelnde Schamane (Berlin) und DJ Alexander vom Hamburger Barrio Populaire Soundsystem.

Das Konzept von ”worldmusic meets clubculture”

Der Verein worldbeatbremen e.V. hat 2003 in Kooperation mit dem Radioprogramm ”Funkhaus Europa” und dem Bürgerhaus Weserterrassen die Veranstaltungsreihe ”worldmusic meets clubculture” in Bremen initiiert.

Nach fünfzehn Musikreisen (Indien, Brasilien, Osteuropa, Frankreich, Orient, Karibik, Südafrika, Südamerika, Balkan, Westafrika, Mittelmeer, Deutschland, Kuba und Nordeuropa) konzentriert sich das multikulturelle wbb-team jetzt bei der fünfzehnten Party auf die Musikszene der katalonischen Metropole Barcelona.

Menschen mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen bereiten diesen Abend gemeinsam vor. Ziel ist die interkulturelle Begegnung und das Lernen daraus. In der Teamarbeit vor und während der Veranstaltung geht es dabei auch um Ablehnung von Rassismus und Sexismus.

 

Die Teams & Areas

Eigens für diesen Abend haben sich wieder über 50 Freiwillige, darunter viele MigrantInnen und internationale StudentInnen, zusammengefunden, die beschlossen haben, diese ”Barcelona“-Nacht” zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen. In 20 verschiedenen Teams wird der Abend ca. 12 Wochen lang präzise vorbereitet – und dabei ist interkulturelle Kommunikation in der Vorbereitungszeit dem Verein worldbeatbremen (wbb) besonders wichtig. Der Weg ist das Ziel!.

Begrüßt werden die Gäste bei der Party Nr. 16 mit einem kostenlosen, landestypischen welcomedrink.

Mehrere Initiativen und Vereine werden in der contact-area ihre Info-Tische aufbauen und dafür sorgen, dass für Interessierte möglichst viel Wissenswertes über Barcelona in gedruckter Form und Bildern vorliegt.

Auf der großen Leinwand werden Musikvideos und Ausschnitte aus verschiedenen Spielfilmen live zur Musik vom Video-Team projektilfilm rhythmisch in Beziehung gesetzt. Das Visuals-Team von wbb zeigt außerdem auf der Leinwand im Cafe Hunderte von gescannten Bildern aus Barcelona, Katalonien und Spanien.

Die thematische Dekoration für das gesamte Bürgerhaus liegt in der Hand des wbb-deco-teams. In diesem zahlenmäßig sehr großen Team sind wie immer viele ehrenamtliche HelferInnen aktiv. Das wbb-decoteam ist zuständig für die Gestaltung des Cafes und des Foyers. Das visuelle und technische Konzept für den großen Dancefloor wird von wbb-Team „Deco-Light“ entwickelt und umgesetzt.

Die Dancefloors

 

Auf dem „Barcelona-Night“-Dancefloor arbeiten DJ Pablo Cuesta (Latino Urbano) und DJ Jose-Manuel Rodriguez aus Hamburg.

Auf dem Funkhaus Europa-Floor spielen DJ Jürgen Schmitz (Radio Bremen) und Djane Filo (Warszawa) die größten Hits der Weltmusik.

Unten im Keller auf dem  Club-Floor stehen DJ ralph "von" richthoven (Funkhaus Europa), DJ Der Lächelnde Schamane (Berlin) und DJ Alexander (Barrio Populaire Soundsystem Hamburg) an den Plattentellern und legen "Global Electronica" auf, also die elektronische Variante moderner Weltmusik.

 

Die Veranstalter

”worldmusic meets clubculture” ist eine Veranstaltung des Vereins worldbeatbremen e.V. in Kooperation mit Funkhaus Europa/Radio Bremen und dem Bürgerhaus Weserterrassen.

 

Die Veranstaltung wird unterstützt durch: Senator für Kultur; Senator für Soziales - Referat für Zuwandererangelegenheiten und Integrationspolitik; Universität Bremen; Hochschule Bremen; Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Lande Bremen; AISA & ASTA Uni Bremen; Bremer Marketing GmbH; Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung BIZ; Bremer Magazin; StudentInnen der International University Bremen; Bremer Volkshochschule (VHS); Baobab Family.

 

Siehe auch:    www.worldbeatbremen.de

(da sind über 1.500 Fotos von den letzten 15 Parties zu sehen!

Hier finden Sie uns

info  (at)  worldbeatbremen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© worldbeatbremen