worldbeatbremen e.v.
worldbeatbremen e.v.

Tropical Bass                         2013.09.14

tropical bass 2013

global beats on 3 floors

 

saturday, september 14 th 2013

buergerhaus weserterrassen

osterdeich 70b, bremen

 

doors open: 09:00 p.m.

entry fee: € 6,-

international guests welcome!

 

big floor: „tropical bass“

dj shotnez (global bass, new york & vienna)

dj pablo cuesta (latino urbano, madrid)

dj smiles (moombahton, bremen)

styles: cumbia digital, kuduro, moombahton,

baile funk, reggaeton, bongo flava…

 

vj roman pervez (video performance)

 

small floor: „funkhaus europa“

dj jürgen schmitz (radio bremen)

dj viram (kantine 5, bremen)

styles: balkan-beats, oriental-pop, reggae,

e-swing, bossa nova, afro-hip hop, bollywood,

latin-pop, neo-soul, polka

 

club floor: „global electronica“

dj biljana (jungbrunnen, klub 5, bremen)

dj ralph "von" richthoven (radio bremen)

styles: afro-house, oriental-house, latin-minimal, balkan-tech, brasil-dnb, electronic-dub

 

 

Ori Kaplan (Vienna)

big floor: Den umtriebigen Ori Kaplan alias DJ Shotnez hat es von New York nach Bremen verschlagen. Allerdings nur für eine einzige „worldbeatbremen“-Party. Diesen Mann mit Saxophon und Glatze kennen die meisten von „Balkan Beat Box“, mit der Band stand er bereits weltweit auf allen großen Festivalbühnen, bevor er sich jetzt als Remixer und DJ gewissermaßen neu „erfunden“ hat. Das Kombinieren treibender Ethnobeats mit basslastigem Dubstep ist seine Spezialität. Es sind nicht mehr so oft wie früher die hektischen Balkan Beats, sondern eher die momentan angesagten Rhythmen aus tropischen Metropolen, die DJ Shotnez zeitgemäß durch den Remixer-Wolf jagt: Kuduro, Moombahton, Baile Funk, Bongo Flava usw. Als Sammelbegriff für diese noch jungen Stilarten wird „Global Bass“ oder auch „Tropical Bass“ verwendet.

 

Der zweite Mann in der DJ-Kanzel ist Pablo Cuesta aus Madrid, der seine Latino-Variante zum „Tropical Bass“ beisteuert: Cumba Digital, Reggaeton und Tropicalismo.

Als dritter (und jüngster) DJ ist Miles Weidemann aus Bremen verpflichtet worden.

Sein Schwerpunkt ist Moombahton.

 

Die passenden Video-Bilder zur „Tropical Bass“-Party liefert wie immer der indisch-stämmige VJ Roman Pervez („tru visual“).

 

small floor: Auf dem zweiten Floor (in der „Veranda“ neben dem Bürgerhaus-Cafe) läuft bei worldbeat die tanzbare Variante der Musik des Radioprogramms „Funkhaus Europa“ von Radio Bremen. Die beiden DJs Jürgen Schmitz (Radio Bremen) und Viram (Kantine 5, Bremen) legen die beliebten Hits des Global-Pop-Radios auf: Oriental-Pop, E-Swing, Afro-Hip Hop, Balkan-Beats Samba, French Chanson, Eastern Polka, Bollywood, Bossa Nova, Neo-Soul usw.

 

 

club floor: Der dritte Floor im Keller ist auf moderne elektronische Musik mit einigen Weltmusik-Elementen spezialisiert. Da hört man im Prinzip das kultige Nachtprogramm von „Funkhaus Europa“. Die zwei Resident-DJs im Club sind Biljana (Deep House) und ralph „von“ richthoven (Tribal House). Beide sind in der Bremer Club-Szene durch ihre regelmäßigen DJ-Gigs beim „Jungbrunnen“ und im „Klub 5“ bestens bekannt.

 

Flyer aus Wien zum Thema "Tropical Bass"

Die drei völlig unterschiedlichen Tanzflächen von worldbeatbremen haben eines gemeinsam: Hier wird den ganzen Abend Musik aufgelegt, für die es in der Form und Konzentration in 100 Kilometer Umkreis von Bremen keine Alternative gibt.

 

Der spanische Fotograf Tivo Ventura aus Madrid ist im September in Bremen zu Gast. Einige seiner Arbeiten werden im Foyer des Bürgerhauses Weserterrassen zu betrachten sein. Wir konnten ihn dazu gewinnen, während des Events Portraits von Besuchern zu erstellen und diese umgehend über den Videobeamer auf die große Leinwand im Saal zu projezieren.

 

Unser langjährige Vereins-Fotograf Jürgen Schäfer ist wie immer auf allen Tanzflächen unterwegs. Seine Bilder sind wie immer zwei oder drei Tage später auf der Homepage und auf der Facebook-Seite von worldbeatbremen zu finden. Wer nicht mit seinem Foto im Internet zu sehen sein möchte, sagt Jürgen einfach Bescheid. Das entsprechende Digitalbild wird dann sofort gelöscht. Wegen dieser Fotos von Besuchern hat die Internetseite von www.worldbeatbremen.de inzwischen mehr als 500.000 Besucher.

 

Der Verein worldbeatbremen legt großen Wert darauf, dass es bei seinen Events niemals zu sexistischen und rassistischen Übergriffen kommt. Wer glaubt dergleichen zu beobachten, soll sich bitte an der Tür bei Mario melden. Unser Security-Mann aus Kuba löst jedes Problem sofort.

 

Wegen dieser Fotos von Besuchern hat die Internetseite von www.worldbeatbremen.de inzwischen mehr als 500.000 Besucher.

 

Der Verein worldbeatbremen legt großen Wert darauf, dass es bei seinen Events niemals zu sexistischen und rassistischen Übergriffen kommt. Wer glaubt dergleichen zu beobachten, soll sich bitte an der Tür bei Mario melden. Unser Security-Mann aus Kuba löst jedes Problem sofort.

 

Wer aktuelle Informationen über die Parties des Vereins « worldbeatbremen ev « haben möchte, der sollte nicht nur auf unsere normale Internet-Seite (www.worldbeatbremen.de) gehen, sondern zusätzlich auf unsere Facebook-Seite .

Die wird von Anett Händel regelmäßig gepflegt und ist dadurch informativer.
---------------------------------------------------------------------------------------------

“worldmusic meets clubculture“ ist eine Veranstaltung des Vereins worldbeatbremen e.V. in Kooperation mit Funkhaus Europa/ Radio Bremen und dem Bürgerhaus Weserterrassen.

Hier finden Sie uns

info  (at)  worldbeatbremen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© worldbeatbremen